Emerging Science Convention (ESCH 2017)

Vom 09. – 11. November 2017 fand auf dem Campus Bahrenfeld die zweite Emerging Science Convention Hamburg (ESCH) zum Thema „How to edit life“ statt.

Im Rahmen dieser, von Studierenden der Universität Hamburg ausgerichteten, Tagung reisten rund 100 Studierende aus ganz Deutschland an und nahmen teil. Neben hochkarätigen wissenschaftlichen Vorträgen unter anderem von Prof. Joachim Hauber (HPI, Hamburg), Vincent M. Rotello (MIT, USA) oder Andrew Hammond (Imperial College London, UK) zu verschiedenen aktuellen Anwendungsmöglichkeiten der Gentherapie, wurde mit dem Programm ein weiterer Fokus auf ethische Fragestellungen und einen intensiven Austausch zwischen Studierenden und Wissenschaftlern gesetzt.

Zusammen mit PIER Hamburg und der MINT Fakultät haben wir dieses großartige und in Europa einzigartige Projekt unterstützt. Dadurch war es möglich, den Gästen nicht nur ein herausragendes wissenschaftliches Programm zu bieten, sondern auch ein Rahmenprogramm, das den Austausch der jungen Wissenschaftler weiter fördert. Neben einem gemeinsamen Speakers-Dinner oder einer DESY-Tour wurde im Anschluss an die Podiumsdiskussion am Freitag auch eine Reception angeboten, bei der die Gäste und die Vortragenden die Möglichkeit hatten Gespräche und Ideen zu vertiefen und einander kennenzulernen.

Die Studierenden freuen sich schon auf die nächste ESCH und darüber, dass Hamburg ein so exzellenter Standort für innovative studentische Projekte ist. Und wir freuen uns darauf, auch bei der nächsten Konferenz wieder aktiv zu unterstützen.

Zur Bildergalerie

Samstag, 09. Dezember 2017