Civitas Digitales

Am 06.12.2017 hat Prof. Dr. Eva Bittner uns ihr Forschungsprojekt Civitas Digitales - "Mit Bürgerbeteiligung in eine innovative Stadt der Zukunft" - vorgestellt.

Isolation einzelner Gesellschaftsschichten, Beschleunigung des sozialen Wandels und Lebenstempos sowie Entfremdung stellen für Kommunen wachsende Herausforderungen dar und machen Veränderungen erforderlich. Für die Transformation der Städte hin zu nachhaltigen, wandlungsfähigen und lebenswerten Räumen bieten die Digitalisierung des Alltags und der Wandel hin zu einer Zivilgesellschaft mit einem starken Bedürfnis nach Dialog, Selbstverwirklichung und Kooperation erhebliche, bislang ungenutzte Potenziale.

Insbesondere eine steigende Bereitschaft zur Mitgestaltung bei der Erstellung und Erbringung von Dienstleistungen (Ko-Kreation) sowie zur gemeinschaftlichen Nutzung von Ressourcen und Angeboten (Sharing) bietet in Kombination mit digitaler Vernetzung die Chance, neue, bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Dienstleistungen, Infrastrukturen und Projekte entstehen zu lassen. 

Das Forschungsprojekt Civitas Digitalis zielt darauf ab, die Entwicklung neuer und bedarfsaufgreifender Angebote für die Smart Service Stadt der Zukunft zu fördern und durch bürgerschaftliche Teilhabe an der Stadtentwicklung die Lebensqualität der Bürger zu steigern. Gemeinsam haben wir Herausforderungen und erste Lösungsansätze des laufenden Projekts zur Einbindung von Bürgern als aktive Mitgestalter von Dienstleistungen diskutiert und viele spannende Sichtweisen entdeckt. Aber auch Ideen für die Zukunft entwickelt.

Weitere Informationen: www.civitas-digitalis.de

Mittwoch, 13. Dezember 2017