Big Data, IT-Sicherheit und Beobachtung im Netz: Was können wir dagegen tun?

Prof. Dr. Hannes Federrath, seit 2018 Präsident der Gesellschaft für Informatik, ging in seinem Vortrag bei dem Alumni-Verein der Frage nach, wie sich Internetnutzer vor neugierigen Blicken im Netz schützen können.

An den Anfang seines Vortrags stellte er die Erkenntnis, dass nahezu jede Beobachtung im Internet lückenlos möglich sei und sogar die Verfolgung von Bewegungsspuren zunehmend Realität wird.

Im zweiten Teil zeigte Federrath Wege und Möglichkeiten auf, um Dritten die Beobachtung zu erschweren. So erläuterte er bspw. den Schutz von Anonymisierungsdiensten wie TOR. Die Technik Tor hat seinen Namen von „The Onion Routing" . Hierbei werden Daten ständig über wechselnde Routen und Knoten geleitet, mit dem Ziel die Identität des Anwenders geheim zu halten und anonym unterwegs zu sein.

Auf den anregenden Impuls-Vortrag folgte eine intensive Diskussion, bei der verschiedene Sichtweisen und Schlussfolgerungen der Teilnehmer ausgetauscht wurden.

Montag, 14. Mai 2018