Belarussischer Länderabend

Am 11.01.2018 hat der COPERNICUS e.V. den ersten Länderabend in diesem Jahr veranstaltet. Wir waren dabei.

Jedes Semester lädt der COPERNICUS e.V. Studierende mit einem Stipendium nach Hamburg ein. Hier nehmen die Studierenden ein Semester am Lehrbetrieb der Universität teil und absolvieren im Anschluss ein Praktikum in einem Unternehmen, bei einer Organisation oder einer Behörde. Die Unterbringung erfolgt überwiegend in Gastfamilien. Auf dem Länderabend stellen die Stipendiaten und Stipendiatinnen sich und ihr Land vor.

Die Referentinnen, Maryia Zhuk und Nadeshda Cherkas, kommen aus Belarus, welches viele nur vom Hörensagen als Weißrussland kennen. Das dieser Begriff allerdings seit dem Fall der Sowjetunion veraltet ist, wissen die Wenigsten. Manche Menschen verorten Belarus sogar als Teil Russlands und sind dennoch nicht sicher, welche Sprache dort gesprochen wird.

Mit medien- und theaterpädagogischen Ansätzen haben die beiden uns das belarussische Selbstverständnis nähergebracht und wir haben viel über Geschichte, Land und Leute dieses Landes erfahren. Im Anschluss wartete ein kleines osteuropäisches Buffet auf uns und die Gelegenheit, bei einem Glas Wein die Referentinnen besser kennenzulernen.

Donnerstag, 11. Januar 2018