Wandel der Sprache

Am 27.07.2016 ging es bei unserem Alumni Zirkel um den Wandel der Sprache. Moderiert wurde der Zirkel von Johanna Flick und Annika Vieregge.

Die Moderatorinnen promovieren beide am Institut für Germanistik an der Universität Hamburg. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen sprachliche Zweifelsfälle und grammatischer Wandel im Deutschen.

Sprachen wandeln sich stetig – so auch die deutsche Sprache. Wir bewirken den Wandel z.B., wenn wir  Fremdwörter wie „liken“ benutzen, „wegen“ mit dem Dativ statt mit dem Genitiv gebrauchen oder auf die Frage „Was machst du gerade“ mit „Ich bin am Arbeiten“ antworten.  

Der Wandel betrifft also sowohl unseren Wortschatz, der relativ offen für neue Wörter ist, als auch unsere Grammatik, die sich verhältnismäßig langsam verändert. Wir haben an ausgewählten Beispielen aktuelle Sprachwandelphänomene diskutieret und auch die Kräfte aufgedeckt, die hinter dem Wandel stehen.

Es war ein spannender Abend, an dem wir dank des guten Wetters auch draussen noch lange weiterdiskutieren konnten.

Mittwoch, 27. Juli 2016