Seriosität, Handwerk und Ethik im Journalismus

Ein echtes Highlight war wieder einmal die von uns organisierte und moderierte Podiumsdiskussion am 14.6., die wieder im schönen ESA-Westflügel stattfand und sich um das Thema Journalismus in digitalen Zeiten drehte.

Ein hochkarätig besetztes Event mit Diskutanten, die aufgrund ihrer Studien- bzw. DoktorandInnenzeit an der UHH als „Teilnehmergeschenk“ sogleich die Mitgliedschaft in unserem Verein beantragten: Dr. Barbara Hans, SPIEGEL online Chefredakteurin; Achim Twardy, Aufsichtsrat u.a. bei dpa GmbH und NDR Media GmbH, sowie Ralf Meister, Landesbischof von Hannover.

In einer lebendigen Diskussion ging es von der Veränderung der handwerklichen journalistischen Arbeit in den letzten Jahren bis hin zu der gerade zu beobachtenden dynamischen „Renaissance“ besonders seriöser Berichterstattung traditioneller Medien - ganz im Gegensatz zu den „fake news“, die uns über viele neue Medien erreichen.

Alle drei Teilnehmer wagten am Ende einen positiven Ausblick in die Zukunft des Journalismus. Die Fragen der Gäste wurden gern aufgenommen und ausführlich beantwortet. Während des anschließenden Get-Togethers bei Wein und kleinen Snacks konnten einige Fragestellungen dann noch vertieft werden.

Wir bedanken uns sehr bei unseren Podiumsgästen und dem zahlreich erschienenen interessierten Publikum! 

Zur Bildergalerie (Fotos: © Hartmut Zielke)

Dienstag, 27. Juni 2017